M – Eine Stadt sucht einen Mörder

Moin Moin
Heute geht es ins Theater.
Na ja, eigentlich war ich schon im September dort.
Hatte es leider aber noch nicht geschafft, was darüber zu schreiben. *schäm

Okay. Es geht hier um einen sehr alten Film, der es geschafft hat auf die Bühne zu kommen. Um genau zu sagen…. Imperial Theater in Hamburg. Das Krimi-Theater.

Um was geht es:
Die Bevölkerung, in einer großen Stadt, ist in Angst und Schrecken. Denn es schleicht sich ein psychopathischer Triebtäter umher, der schon acht Kinder auf dem Gewissen hat. Es wurden schon Belohnungen ausgeschrieben und die Polizei ist schon mit großer Verstärkung unterwegs, um diesen Mörder zu finden. Nichts funktionierte. Da die Polizei auch somit die Unterwelt stört, organisieren sie sich und versuchen auf Ihre Art und Weise, den Mörder zu schnappen.

1931 wurde dieser Film gedreht und wurde auch zu einem Film, der nicht ganz einfach war. Verstörend und Angsteingreifend (zu der Zeit) Denn eigentlich war es ein Film, der 117 Minuten lang war, aber Teile von der Originalfassung sind verschollen gegangen. Diese Fassung wurde am 5. Juli 1934 von den Nazis verboten. Doch der Film kam dann doch noch in die Kinos, nur das diese Fassung dann nur 99 Minuten lang war. Zwischendurch kam dann doch noch unterschiedliche Fassungen hervor, die dann doch noch länger waren, als vorher im Kino.
Dann 2011 wurde eine neue restaurierte Fassung veröffentlicht. Dank französischen Kopien, konnte der Film, bis auf die letzten 6 Minuten wieder hergestellt werden.
Und diese Version gibt es seid 2011 auf DVD und Blu-ray.

Ja und diese Geschichte hat das Team vom Imperial Theater auf die Bühne gebracht.
Aber diesmal nicht nur als normales Theaterstück, wie man es kennt. Nein dieses Team hat es mal versucht, ein Musical daraus zu machen. Neu und ungewohnt, aber es hatte mich positiv überrascht. Auch wurde dieses sehr ernste Thema ein wenig aufgefrischt. Alle Theaterstücke, die sie aufgeführt hatten, wurden immer wieder mit ein paar witzigen Momenten (aber bedacht) verfeinert. So wurde dieses sehr ernste Stück nicht zu einer Lachnummer. Es war wieder so, wie man es gewohnt ist. Sehr ernst, aber unterhaltend.
Alle Darsteller hatten auch nicht nur eine Rolle. Keine Ahnung wie viele Personen nun erspielt wurden (20?), aber das was uns auf der Bühne übertragen wurde….. WOW
Das Bühnenbild auch wieder beweglich erbaut worden. Die Verfolgungsjagd… Herrlich.
Da wurden die Treppen umgestellt und jeder Schritt musste da passen. Toll.
Jede Person in seiner Rollen waren auch wieder sehr überzeugend. Die Musikeinlagen…. Man hatte mich da doch sehr schnell überzeugt. Denn eigentlich ist man ja immer mit einer Überraschung dabei, aber beim Singen, im Krimmihaus? Hmmm. Aber dieses legte sich sehr schnell, denn alle hatten eine Stimme, die man sich gerne angehört hatte.
Insgesamt war es wieder ein sehr toller Abend. Ich muss auch sehr lange überlegen, ob ich überhaupt schon ein Stück gesehen habe, was mir nicht gefallen hatte.
Und ich finde einfach keins. 😂🤩🤩🤩
Alles passte, tolle Bühne, die Texte und die gespielten Personen…. toll, toll, toll.

Jeder der dieses Theater noch nicht kennt, muss ja nicht dieses Theaterstück sein, sollte sich es wenigstens einmal angesehen haben. Es macht immer wieder aufs neue Spaß.

Ich bedanke mich, daß es so ein schöner aben 8wieder) wurde.
Es war zu diesem Zeitpunkt eine Freude wieder das gesamte Team auf der Bühne zu sehen.

Tina Turner – Musical

Moin Moin
Endlich mal wieder in einem Musical gewesen. Lange ist es her, aber soll man machen, nicht jeder hat mal eben 150 € in der Tasche, um sich mal eben ein Ticket sich zu besorgen. Da ist es dann doch viel schöner, wenn man ein Ticket geschenkt bekommt. Und dann auch noch Tina… WOW

Hatte auch sehr viel gehört, aber war dann doch ein wenig skeptisch, denn die Stücke davor, wie zum Beispiel Phantom der Oper 2 hieß auch, es sei der Hammer. Als ich es dann sehen durfte, war es für mich eine Beleidigung. Denn Phantom der Oper ist für mich immer noch „das Musical“. Natürlich waren die anderen auch ganz gut, aber dieses Beispiel fiel mir gerade ein.

Nun war aber Tina dran.
Diese Frau und dessen Power. (Durfte sie einmal auf der Bühne sehen)
Die Stimme und diesen Schwung in den Musikstücken waren anziehend. Man hört auch heute noch gerne diese Frau, da es noch Musik war.
Später kam dann ein Film über sie raus. Tina und ihr Leben, ihr Werdegang mit ihrer Musik. Einfach sehr interessant gewesen.
Ja und dann kam die Meldung: Tina Turner – Das Musical kommt nach Hamburg. Da wusste ich, wo ich bald mal wieder hingehen würde. Ja und nun war es endlich so weit.
Einfache Leinwand bedeckte die Bühne. Ihre Augen starrten uns alle an.
Dann die ersten Töne und man merkte sofort, dass diese Vorstellung kein einfaches Musical wird.
Denn gleich zu Beginn wurde Anna Mae Bullock in Nutbush (Tennessee)gezeigt, die in die Kirche geht und dann schon mal die Stimme bemerkbar macht. Endlich mal ein Kind was singen kann. Dieser Gottesdienst war eine Freude zu sehen.
Dann ging, es schlag auf schlag. Bühne wurde geändert. Anderen Hintergrund, Tür wurde reingefahren und so ein paar kleine Sachen standen auf einmal auf der Bühne. Denn fast jedes Stück hatte einen eigenen Aufbau. Wohnzimmer, Flughafen, Tonstudio, Auftrittsbühne und vieles mehr. Man hat wieder einmal die Technik spielen lassen. Es war eine Freude sich dieses wieder anzusehen.

Dann die Darsteller.. Wie soll ich es sagen…. Rhythmus angeboren? Wie eben schon gesagt. Selbst die Kinder hatten Stimme. Power, Ausdauer, Stimme und Bewegungsfähigkeiten an einem Stück zu zeigen fand ich echt super. Tina? Geile Stimme. Man hatte (also ich wenigstens) hatte das Gefühl, das die „echte“ Tina Turner auf der Bühne Stand. Und es war echt vieles auf der Bühne, was man auch im Film schon kannte.

Was soll ich sagen…. Tina Turner is back.
Sie und alle, die auf der Bühne waren, machten aus einem angegebenen Musical später ein Rockkonzert.

Vielen Dank dafür.

Meldung gerade gelesen.
Tina Turner wurde am Donnerstag hier in Hamburg abgesetzt. Am 13. September 2020 wird dann leider der letzte Auftritt von ihr sein. Dann geht die Show nach Stuttgart.
Warum auch immer dieses Musical nach nur 1,5 Jahren abgesetzt wird……
Könnte mir was vorstellen, aber nein… Das ist ein Thema, da sollen andere sich dran setzen. Denn ich fand es super und würde nicht nein sagen, wenn ich dort noch einmal hin dürfte.

HSV – Der 13. Spieltag

Moin Moin

Glücklich, aber nicht zu frieden.
Was? Wir haben in Kiel einen Punkt geholt und das mit einen Mann weniger, wie kann man da nicht zufrieden sein?

Ganz einfach. Man hat zwei Punkte weggeworfen.

1. Man hat versäumt die Angriffe in verschiedener Weise auszuführen.
2. Man hat zu viele eigene Fehler gemacht im Aufbau.
3. Man verschenkte manchmal den Ball zu schnell.
4. Man hat sich durch die rote Karte beirren lassen.
5. Man hat sich wieder … der Sturm war eine Katastrophe.

Habe da noch ganz viele andere Punkte, …

Eigentlich bin ich froh, dass jetzt Länderspielpause ist. Denn die Mannschaft sollte sich mal wieder sammeln.
Zuschauer, die jetzt erst beim Hamburger SV zugeschaltet haben, könnten sich wundern. Denn es wurde immer wieder behauptet, diese Mannschaft sei die stärkste Mannschaft, weil sie so viele Tore gemacht haben. Da muss ich mich aber doch mal am Kopf kratzen und überlegen, wo dieses kommt. Denn die gefhärlichste Mannschaft können wir eigentlich nicht sein, denn dafür müssen die Jungs sich ganz schön viel erarbeiten. Und das erarbeitete wird dann auch gerne mal liegen gelassen. Tchja und auch die sogenannte Gefährlichkeit ist auch gerade wieder einmal verschwunden. Chancentod kann man vielleicht schreiben, aber dafür hat man nicht mal mehr diese große Power vor dem Tor. Es fehlt was und warum?
Keine Ahnung.
Auch diese Anspiel Fehler, die leider immer wieder mehr auftauchen. Wo kommt dieses ungenaue und diese unkonzentrierte her? Man sah in jedem Spiel eine Verbesserung. Leider bekommt man fast das Gegenteil entgegengeworfen.
In Bielefeld, hat man in der zweiten Halbzeit aufgehört zu spielen
Gegen Stuttgart bettelte man auch nach Toren (Pokal) und gegen Wiesbaden lässt man sich den Schneid abkaufen und spielte sich irgendwas zusammen. Tchja und was war dann das gegen Kiel? Keine Ahnung. Wie gesagt, in meinen Augen hat man am Ende zwei Punkte liegen gelassen.

Hecking hat da jetzt einen Brocken Arbeit, oder ist es doch einfach nur wieder der Kopf, der aussetzt? Dann muss aber wieder was innerhalb der Mannschaft oder direkt wieder was beim Hamburger SV sein. Nur das wir es dieses mal nicht mitbekommen.

Mag ja sein, das ich zu kritisch bin und das ich jetzt von anderen einen drauf bekomme, aber ich sehe dieses eigentlich schon etwas länger.
Hinterseer und seine Spielweise. Wieder einen gekauft, der dieses nicht hält, was er eigentlich ist. Seid zwei oder drei Jahren sehen wir immer und immer wieder die gleichen Ecken. Okay, eine neue Variante ist dazu gekommen, aber die bringt mal gar nichts. Abseits… Ständig wird ins Abseits gelaufen.
Jung und seine Fallsucht. Es häuft sich immer mehr an und das soll Hecking alleine schaffen? Verstehe es beim HSV nicht. Da wird ein Fehler behoben und dann tauchen immer wieder neue auf.
Oder….. kaum ist es mal sehr ruhig beim Hamburger SV, so das wir Fans sagen können: „Endlich nur Fußball“ (Und den haben wir ja nun wirklich mal gesehen, am Anfang der Saison) Kommen wieder neue Probleme.
Darum bin ich froh, dass jetzt erst einmal Pause ist.
Leider weiß ich nicht aus´m Kopf, wer alles einberufen wird, drücke aber mal die Daumen, dass die Mannschaft sich wieder ein wenig fängt. Ein Wochenende Pause und dann ein Heimspiel. Na, wenn das nicht was ist. Mag zwar keine Statistiken, aber wenn man so die Bilanz zu Hause so sieht, beruhigt das ganze ein wenig.

Also, lassen wir uns alle die Pause zu Herzen nehmen.
In diesem Sinne.
Tschüsssssss bis zum nächsten mal.

HSV …… ???!!!???

Moin Moin
Es ist mal wieder so weit. Man ist im 12. Spieltag und die Panik kommt hoch.
Verständlich? Will dieses noch nicht ganz bestätigen.
Klar das bei einem und dem anderen die letzte Saison wieder aufstößt, aber ……

Nein, ich weiß nicht wie die anderen denken, darum hier auch nur mein Empfinden
Hamburger macht wieder und wieder den gleichen Fehler. Ja der Verein ist erster, ja man hat viele Tore geschossen. Man hat uns wieder Freude gebracht. Wir wurden wieder einmal verwöhnt.
ABER….
Nicht nur ich habe schon einmal darüber geschrieben, nein auch der Verein redet auch endlich mal offen darüber, das mal schlimme Situationen auftauchen.
Ja und sie sind da.

Auf einmal. So einfach aus dem nichts? Kann mir keiner sagen.
Seit Tagen schleichen sich Fehler ein, die in dieser Saison noch nicht so offensichtlich waren. Vor allem jetzt sieht man es, weil viele nach dem (leider nicht gesehen) 6:2 viel mehr erhofft haben. Möchte jetzt auch nicht gerne auf die Spiele Bielefeld und Stuttgart eingehen. Aber vielleicht… Nein, ich möchte mir das Stuttgart Spiel mir nicht anschauen. Denn was ich in der zweiten Halbzeit gegen Bielefeld, im Pokalspiel und wiederum jetzt im Spiel gegen Wehen gesehen habe…. #Kopfschüttler

Der alte Hamburger SV zeigt sich wieder.
Wieso und warum? Was soll das? Sie haben es doch nicht nötig. Man hat 8 Spieltage gezeigt, das Fußball Kampf und Leidenschaft ist. Jetzt sehe ich wieder ….. (Worte sind weg)

Sie können es doch. Selbst gegen schwierig spielenden Mannschaften, wurde es gezeigt. Es hat nicht alles geklappt, aber man sah eine Veränderung, selbst in einem Spiel selber. Und nicht einmal dieses hui dann Pfui nervt mich mehr, Nein es ist dieses, was man nicht mehr sieht und was wieder auftaucht. Das ist das, was nervt. So jetzt ist es raus. Schiebe auch noch nicht einmal Panik, denn die Saison ist noch sehr lang und man kann noch vieles ausrichten.

Können die schon nicht mehr? Wurde schon das Pulver verschossen? Kann ich mir nicht vorstellen. Und der Zusammenhalt unter Mannschaft und den Fans wurde gerade erst so gut zurechtgerückt. Bekomme da schon wieder ein wenig Bauchschmerzen, wenn man sich das wieder verspielt. Sorry ich kann momentan nicht anders, aber das ist momentan mein Gedanke darüber. Vielleicht dreht man sich ja jetzt wieder, weil Hecking was gefunden hat. Nur die „mal wieder“ zwei verschenkten Punkte in Bielefeld, das unnötige ausscheiden aus dem Pokal und die „wieder“ zwei verschenkten Punkte bei Wiesbaden sind Punkte, die nicht da sind. Schlimm daran… Es sind nicht die ersten!!

Mir fehlen echt noch die Worte zum Spiel am Wochenende. Will es noch nicht einmal wirklich Arrogant nennen…. Gibt es für dieses Spiel überhaupt ein Wort?
Habe echt mit einem sehr guten HSV gerechnet, der leider immer wieder gegen eine Mauer rennen muss. ……!!!!!
Geduld. Dieses habe ich mir immer und immer wieder eingeredet. Aber so etwas? Langeweile und immer wieder ein Grummeln im Bauch gehabt. Selbst als die rote Karte gegeben wurde. Die Magenschmerzen wurden immer schlimmer. Treffer und dann keine Antwort. Nichts.
Jattas Abschlüsse sahen auch so aus….. #kopfschüttler
Es passte nichts. Aber bei der ganzen Mannschaft. Sie wollte nicht oder konnten nicht. Hatten die keine Geduld und waren doch ein wenig zu doll genervt? Man wird es in den nächsten Spielen sehen, was jetzt passiert.
Vor allem jetzt in Kiel. Eine Ecke die dem HSV gar nicht liegt. Vielleicht kann man dort jetzt mal wieder eine Antwort geben. Ja und dann vielleicht auch mal die Antwort bestätigen.

So genug geschimpft. Dieses ist aber momentan, was in meinem Kopf rumgeistert.
Später mal dann auf ein ruhigeres Wort.
Bis dahin.
Tschüüüüüssssss

HSV – neunter Spieltag

Ach was haben so viele geschimpft, nach dem 2:2 gegen Regensburg und nun ist man wieder auf dem 1. Platz, für 2 Wochen und alle singen: Spitzenreiter, Spitzenreiter.

Hallo zusammen und wieder ein herzliches Willkommen.
Tchja, was soll man da noch schreiben. Eigentlich wurde ja schon alles gesagt.
Der HSV hat den Patzer von Stuttgart ausgenutzt !!!! Man lese, höre und staune. Wie war das so mit den Vorlagen und dem Hamburger SV? Wieder so eine Sache, die man so nicht kannte. Denn sie gehen ihren eigenen Weg. Und was für einen. Natürlich ist nicht alles Gold, was glänzt. Die Mannschaft hat immer noch was, was man raus kitzel könnte. Es klingt ein wenig verrückt, denn man hat das letzte mal solch eine tolle Tordifferenz im Jahre… Ach da habe ich noch nicht einmal gelebt, vorweisen können. Aber gerade hier fehlt mir noch ein wenig die Bissigkeit. Man sah es wieder in der ersten Halbzeit. Harnik, machte den Hinterseer. Drei super Chancen, aber nichts passte an diesem Spieltag. Nun ja, es ist halt ein Tagesgeschäft, wie man immer so sagt.

Tchja und was mit dem Rest? Na ja, die erste Halbzeit, hatte mich nicht wirklich überzeugt. Man war auf der linken Seite sehr anfällig. Die Fürther sind manchmal so durch das Mittelfeld geflogen, das mir echt schlecht wurde. War vielleicht die Umstellung doch nicht so ganz die gute Idee? Nur gut, dass die Gegner im Abschluss dann doch nicht so wirklich stattgefunden hatten. Aber, das sie es konnten, sah man am Tor, was dann doch Abseits war. Eigentlich war das doch mal wieder ein Hallo wach gewesen, aber dieses muss doch nicht immer sein, oder?
Na ja, man konnte wenigstens sagen, das die erste Halbzeit ganz ordentlich war. Mal wieder eine Steigerung zum Spiel davor.
Dann aber die zweite Halbzeit. Wieder ist es so, das die Hamburger sich gut durchgearbeitet haben und wohl auch sich gemerkt haben, dass man auch in den ersten 10 Minuten (in der 2. Halbzeit) Tore schießen oder in diesem Fall, köpfen kann. Denn Jeremy Dudziak wollte auch mal wieder eins machen und köpfte das erkämpfte, aber doch sehr verdiente 1:0. Greuther Fürth war zwar sehr präsent auf dem Platz und erspielte sich auch Möglichkeiten, aber Hamburg bekam das Spiel immer besser in den Griff und ließ auch nicht wirklich viel anbrennen. Apropo brennen. Kittel wurde in der 72 Minute eingewechselt. Und zeigte gleich mal, das er derjenige ist, der ein Stammplatz in der Mannschaft eigentlich sicher hat. Denn wer so ein feinen Fuß hat, wie Fein und dann auch noch so ein Tor macht, wie in der 85. Minute, der sollte eigentlich immer spielen. Denn Kittel machte das 2:0 mit einem Traumtor.

Wie gesagt… Der HSV ist erster und hat ein Torverhältnis mit Plus 14!!!
Dann haben wir eine Mannschaft, die sich jetzt erst einmal ausruhen kann, denn jetzt ist erst einmal wieder Pause. Noch einmal durch Pusten und noch so ein zwei Sachen abarbeiten, was da noch zu verbessern ist. Denn jetzt kommen die zwei Spiele, die man nicht mit null Punkten beenden sollte.

Aber noch einmal zurück. Denn mir ist schon wieder einmal was aufgefallen. Aber dieses mal nicht in der Mannschaft. Ich weiß, es sind nur Noten und man sollte eigentlich darauf nichts setzen. Finde es aber nicht fein, wenn eine Hamburger Zeitung, den Letschert, der in die Mannschaft rein geschmissen wurde, als schlechtesten Mann sieht. Er hat seinen Job ruhig und unauffällig gemacht.
Zur Torwartdiskussion hatte ich mich letztes Mal kurz geäußert und dann sollte auch Schluss sein damit. Denn man sollte ja nicht unnötig und verzweifelt nach einem Streitthema suchen, nur weil es in Hamburg gerade mal läuft und ruhig ist.
Apropos Ruhe. So wie die Arbeiten momentan laufen, ist es schön und angenehm. Die Herzattacken sind wohl verflogen und wieder unwichtig geworden. Endlich. Kein Nachtreten mehr und in der Mannschaft selber wird zwar ein wenig gegrummelt, aber wenn sie dann doch wieder auf dem Platz stehen, zeigen sie es und bedanken sich dann so. Wollen wir diesen Moment jetzt erst einmal genießen.
Ungeschlagen zu Hause. Auswärts wird gerade zwar ein wenig geschwächelt, aber man sieht, die Mannschaft arbeitet dran und braucht hin und wieder mal einen klaps.

Also dann, erholt euch gut und tank richtig viel Energie für die Spiele gegen Bielefeld (A) und für Stuttgart (2*H)

Saison 18/19 – 9. Spieltag – 5 / 2 / 2 – 12:11 – +1 17 Punkte
Saison 19/20 – 9. Spieltag – 6 / 2 / 1 – 21:7 – +14 20 Punkte

Soweit dann erst einmal der Spieltag. Man liest sich wieder
Euer Mad

HSV – achter Spieltag

Moin Moin
Was war das für eine Antwort gegen Aue. Alles sah wie gewohnt (diese Saison) aus und alles sah wieder super aus. Jetzt hatten man wohl auch alles wieder abgeschüttelt. Nach der Niederlage. Man konnte mit ganz ganz breiter Brust zum nächsten Spiel fahren. Denn dort hatte man ja auch noch zwei Rechnungen offen. Denn es ging nach Regensburg.

Dann war endlich Samstag. Ja es wurde auf einem Samstag gespielt. Doofe Zeit, aber man kann ja nicht alles haben. Aber egal wann man spielt, Hauptsache man ist auf dem Platz und man zeigt dem Gegner, wer der Favorit ist. Ja und genau dieses hat der HSV nicht gemacht. Gleich nach….. Wie vielen Sekunden war das? 47 Sekunden?
Na ja, keine ganze Minute gespielt, schon die erste Chance von Jahn Regensburg. Abwehr war wohl noch Tee trinken. Zum Glück ist ja alles gut gegangen.
Nun dachte man, es kommt eine sehr gute Antwort, aber der Hamburger SV war nicht ganz bei der Sache. Oder waren die überhaupt da? Ich weiß es nicht. Denn ich hatte in dieser Saison noch nie so viele Fehler gesehen. Abspiele gab es kaum, denn dann hatte man schon den Ball wieder verloren oder die Pässe kamen erst gar nicht an. Regensburg war gleich seit Anpfiff im Spiel. Waren effektiver in die Zweikämpfe gegangen (okay, alle waren nicht immer fair), pressten schnelle und wollten wieder einen hohen Sieg für sich entscheiden. Weiß nicht was da passiert war, aber kaum wurde einer attackiert ließ er sich dann hängen. Es kam bei mir so an. Okay hatte ich mir gedacht, gegen Aue waren die ersten 15 Minuten auch schlecht, da kommt noch was. Vergebens. Bis zur Halbzeitpause mussten wir alle sehen, wie Regensburg dieses Spiel auf sich zieht und den Hamburger SV nichts anbietet. Na ja, über das Tor braucht man sich dann auch nicht wirklich aufregen, denn das wollte man ja wohl auch erst einmal bekommen. Das nächste Problem war dann aber auch, das keine richtige Antwort kam. Man hat uns 45 Minuten lang gezeigt, wie anfällig der HSV noch ist.
Bis zur Halbzeit wäre ich fast auf der Seite der Schulnoten Vergeber gewesen. Da wären auch fast alle bei mir durchgefallen. Nun gab es aber noch eine zweite Halbzeit….

Aber vorher muss ich hier noch einmal was einwerfen. Was soll dieser Video-Schiedsrichter, wenn er a) nicht richtig funktioniert und b) wenn er so lange dauert? Die im Keller brauchen so lange und sagen dann doch zum Schiedsrichter, schauen Sie mal selber. Und er hatte eigentlich nicht sehr lange gebraucht, um dann mit einem Pfiff das Tor zu geben. Dieses 1:0 hat 2:30 Minuten gebraucht. Von 5 Schiedsrichtern. Da kann man sich nur an den Kopf fassen. Schafft es ab und/oder schaut euch mal an, bei welcher Sportart und wie es eingesetzt wird. Es kann doch nicht so schwer sein.

Es nervt einfach. Nein ich schreibe nicht das jetzt, weil die auf Tor entschieden haben. Es war ein Tor und das wurde auch erbettelt. Ich schreibe dieses hier heute, weil es langsam aber sicher immer mehr wird. Jeder kleine Aktion wird hinterfragt und stört den kompletten Ablauf der Veranstaltung.

Nun aber zurück zum Spiel. Denn es wurde eins. Trainer hatte wohl doch die richtigen Worte gefunden. 2. Halbzeit wurde sogar recht Anspruchsvoll. Denn es spielten jetzt zwei Mannschaft. Die Hamburger kamen immer mehr in die Zweikämpfe. Es stand nun nicht wirklich eine komplett neue Mannschaft auf den Platz, aber man sah, das was passiert. Man kam und kam immer wieder bis zum Tor. Man zeigte sich. Dieses war aber fast alles. Die Regensburger standen einfach besser. Und dann in der 72. Minute bekam man dann endlich das 1:1. Es war dann doch sehr erarbeitet und doch ein wenig glücklich, aber doch verdient. Und gleich danach meinte ich auch: „Bitte pfeif jetzt ab, denn mit diesem einen Punkt kann ich leben.“ Dann aber drei Minuten später. Bähm – Hunt wieder mit einem hau drauf Tor. War aus dem Häuschen und wunderte mich, das man aus einer so schlechten Leistung noch was machen kann. Aber das war noch nicht alles. Denn nur 10 Minuten später fiel wieder ein Tor, aber leider für Regensburg. Dann war Schluss und ich war doch angefressen. Dieses legte sich aber schnell wieder, denn wenn man das Ganze spiel sich noch einmal so im Gedanken durchgeht, kann man eigentlich sagen…. Schwein gehabt mit dem Punkt.

Na gut, 2:2. Nicht schön, aber wenigstens nicht wieder verloren und mit 11 Mann wieder vom Platz gegangen. Alles nicht rosig, aber was soll’s. Fußball ist ein Tagesgeschäft und es läuft halt mal nicht. So wie an diesem Tag. Aber nicht das wir jetzt nur zu Hause immer „die Mannschaft“ sind. Das klappt auf die Dauer nicht. Keine Ahnung was da wieder los war. Kann doch nicht sein, das sie geschockt waren, mit wie viel Leidenschaft und Wucht die Regensburger in das Spiel gegangen sind. Und …. dann auch noch fast 45 Minuten geschockt auf dem Platz mitliefen. Denn wenn dieses so ist, kann das nächste Spiel auch lustig werden.
Aber wenn man sich als Aufsteiger sieht, müssten doch eigentlich die Hamburger doch immer wieder das Spiel machen. Klar, andere wollen auch aufsteigen, aber als der Favorit sollte man doch das Geschehen bestimmen. Klappt nicht immer, ist mir schon klar, aber das EKG Gerät ist wieder eingeschaltet. Zu Hause hui und Auswärts Pfui. Das darf jetzt kein Dauerzustand werden.

Okay, man hat jetzt sieben Punkte liegen gelassen, weil man einfach nicht das zeigt, was man bei den Siegen zeigte.
Aber die Absteiger Nürnberg und Hannover wurden geschlagen.
Und mal die Hände hoch, wer hat mit solch einem Start gerechnet?
Die Einstellung ist eine ganz andere, die Spielsysteme sind doch jedesmal ein wenig anders….
Eigentlich zeigt uns die Mannschaft das, was man vermisst hatte. Okay, es gibt Rückschläge, aber bei euch nicht? Bei euch im Job läuft alles gut und in der Familie auch? Dann mal Respekt. Diese Angst, die wieder im Netz herumlief. Natürlich kann man sauer sein, aber man sollte sich mal diese Saison und die letzte anschauen. Ich sehe da mal ganz große Unterschiede.
Ja und dann diese Torwart-Diskussion. Ich habe Heuer Fernades noch nie wirklich als Nummer eins gesehen, aber der Trainer hat so entschieden und wir müssen damit leben. Punkt aus.
Ja, was gibt es noch: Jung musste ausgewechselt werden. Der Oberschenkel macht nicht mehr mit. Jetzt wo Jung endlich in Schwunk gekommen ist. Fällt somit leider aus. Gute Besserung.
Tchja, müssen wir also wieder sagen: Mund abwischen und es nächstes mal wieder besser machen. Aber bitte jetzt nicht nur das eine Mal. Denn danach kommen dann schon die 2 wichtigsten Spiele überhaupt.
Bielefeld:
Macht momentan alles richtig und drückt ein wenig (auch wenn sie jetzt nicht gegegn Stuttgart gewonnen haben) und dann dort ein Punkt oder sogar drei sich erspielen, wäre schon mal wieder ein riesen Schritt.
Ja und dann kommt auch schon Stuttgart. Oh, da wäre ich oberglücklich, wenn es ein Punkt wird. Aber soweit sind wir noch nicht.

Also dann. Schauen wir mal, was da noch so auf uns zu Kommt.
Man liest sich wieder.
Tschüß

%d Bloggern gefällt das: